Rückblick über die bisherigen Veranstaltungen

 

2018

Fr. 05.01.2018

Wolfgang Haas: Hiag und Paraxol

2017

Fr. 13.01.2017

Norbert Riemer: Aus dem Leben eines Hilfslehrers

Fr. 03.03.2017

Margret Ottner, Vortrag zum Friedhofsprojekt des BLF

Sa. 01.04. -
So. 09.04.2017

Teilnahme des Stammtisches an der Mittelbayerischen Ausstellung durch Anna Probst, Heinrich Probst, Georg Felber und Marie-Luisse Missel

Mo. 08.04.2017

16. Großer Schwäbischer Forscherstammtisch“ in Hirblingen
Maria Walch war von unserem Stammtisch dabei

Sa. 29.04.2017

Exkursion nach Neuburg a. d. Donau mit Führung durch Helga Kugler, Gerhard Walter und Ludwig Ried zum Historischen Verein, zur Peterskirche und zur  Staatsbibliothek,

Fr. 05.05.2017

Ingrid & Werner Friedl: Film - Von Gachenbach an die Front

Fr. 07.07.2017

Manfred Wegele: Forschernachlass sichern

Fr. 01.09.2017

Benedikt Binder: Lateinische Grundbegriffe

Sa. 07.10.2017

Exkursion zur Schloßkapelle Schenkenau und ins Archiv in Hohenwart mit Führung durch Ernst Petz

Fr. 03.11.2017

Georg Felber, Vortrag zu Uraufnahme und Kataster

 

2016

Fr. 08.01.2016

Anna Probst, aus Autenzell stellte ihre Hof- und Häuserchronik über die ehemalige Gemeinde Weilenbach vor.

Fr. 04.03.2016

Allgemeiner Erfahrungsaustausch

Fr. 06.05.2016

Christoph Lang, Stadtarchivar von Aichach berichtete über das Stadtarchiv Aichach.

Fr. 01.07.2016

Sabine Scheller, BLF Schriftführerin aus Kempten, sprach über Scharfrichter und Wasenmeister.

Sa. 30.07.2016

Barbara Rödig, Stadtführung in Schrobenhausen

Fr. 19.08.2016

Manfred Wegele, Lesekurs alter Schriften in Langenmosen

Fr. 02.09.2016

Stephan Müller, aus Oberhausen berichtete über Gefallene im I. Weltkrieg der Gemeinde Steinkirchen.

Fr. 16.09.2016

Manfred Wegele, Lesekurs alter Schriften in Lampertshofen

Fr. 04.11.2016

Manfred Wegele, Bericht über evangelische Pfarrer

Fr. 02.12.2016

Manfred Wegele, Fortsetzung Lesekurs alter Schriften in Lampertshofen

 

2015

Fr. 09.01.2015

Manfred Wegele, Vorsitzender des Landesvereins für Familienkunde in Bayern, zeigte die Auswertung von Epitaphien in einem Vortrag.

Fr. 13.03.2015

Elisabeth Weilnböck, Sterbebildprojektleiterin aus Grafing, berichtete in ihrem Vortrag „Sterbebilder im Wandel der Zeit“ vom Anfang bis heute.

So. 19.04.2015

Helga Kugler, Exkursion nach Neuburg an der Donau mit Stadtführung

Fr. 08.05.2015

Heinrich Probst aus Autenzell informierte in seinem Vortrag über den BayernAtlas und die Geobasisdaten. Anna Probst scannte ca. 1200 Sterbebilder ein.

Do. 14.05.2015

Christa Söllner, Exkursion nach Bergen bei Neuburg mit Kirchenführung

Fr. 03.07.2015

Sabine Scheller, BLF Schriftführerin aus Kempten, sprach über Kindersterblichkeit der vergangenen Jahrhunderte.

Do. 06.08.2015

Barbara und Bernhard Rödig führten uns über die ehemalige Burg Mühlried.

Fr. 04.09.2015

Erfahrungsaustausch und Büchertisch. Manfred Wegele, Anna und Heinrich Probst scannten Sterbebilder ein.

So. 27.09.2015

15 Jahre Stammtisch der „Familien- und Heimatforscher Schrobenhausener Land“ in Lampertshofen
Festvorträge:
Prof. Dr. phil. Wilhelm Liebhart
„Unsere Heimat im Spätmittelalter - Familiengeschichtliche Quellen des 15.Jh.“
Prof. Dr. Dr. Reinhard Heydenreuter
„Geheimnisse der Heraldik: Der Altlandkreis Schrobenhausen"

Fr. 13.11.2015

Kreisheimatpfleger Bernhard Rödig und Barbara Rödig berichteten uns Neues zur Lenbachfamilie.

 

 

2014

Fr. 03.01.2014

Max Direktor, Leiter des Stadtarchivs Schrobenhausen, sprach über Urheberrecht. Sterbebilder wurden mit Hilfe von Barbara Rödig von Anna Probst eingescannt.

Fr. 14.03.2014

Georg Felber aus Kühbach zeigte in seinem Vortrag „Vom Silberpfennig zur Goldmark“ die Entwicklung des Münzgeldes auf. Sterbebilder wurden von Anna Probst eingescannt.

Fr. 09.05.2014

Kreisheimatpfleger Bernhard Rödig präsentierte in Bildern einen bunten Querschnitt volkskundlicher Kleinfunde aller Art und sprach auch über deren frühere Bedeutung.

Fr. 03.05.2014

13. Großer Schwäbischer Forscherstammtisch“ in Augsburg im Gasthof „Weißer Hase“ in der Annastraße. Johanna und Wendelin Huber und Anna Probst waren von unserem Stammtisch dabei.

Fr. 04.07.2014

Siegfried Nyssen aus Niederbayern beschäftigte sich in seinem Vortrag mit Aberglauben, Gift und Heilkräutern.

Fr. 12.09.2014

Maria Walch aus Inchenhofen hatte für ihren Vortrag ein Thema ausgewählt, das sie nach Kriegsende auch selbst betraf, nämlich die Vertreibung der Deutschen aus den Ostgebieten. Sterbebilder wurden von Anna Probst eingescannt.

Fr. 07.11.2014

Kreisheimatpfleger Bernhard Rödig schilderte die Auswirkungen des „Großen Krieges“ vor 100 Jahren auf die Soldaten aus Schrobenhausen sowie die Notzeiten, die die Bevölkerung der Stadt zu erdulden hatte. Sterbebilder wurden von Anna Probst eingescannt.

 

 

2013

Fr. 04.01.2013 

Herbert Holly hielt einen Vortrag über die Amischen Mennoniten in Bayern.

Fr. 01.03.2013

Anton Huber vom Stammtisch Landsham las aus Briefprotokollen seiner Ahnen vor.
Barbara und Bernhard Rödig und Anna und Heinrich Probst gestalteten die erste Postkarte für den Stammtisch Lampertshofen

Fr. 10.05.2013  

Peter Lingnau informierte über Internetforschung.
Sterbebilder wurden von Elisabeth Weilnböck und Anna Probst eingescannt.

Sa. 08.06.2013 

12. Großer Schwäbischer Forscherstammtisch“ in Geislingen an der Steige.
Barbara Rödig, Maria Walch, Josef Ilg, Anna und Heinrich Probst waren von unserem Stammtisch dabei.

Fr. 05.07.2013 

Reinhold Deuter berichtete kurz über das Sterbebilderprogramm. Viele Sterbebilder wurden von Elisabeth Weilnböck und Anna Probst eingescannt. Der Gedanken- und Informationsaustausch stand bei diesem Treffen im Mittelpunkt.

Fr. 06.09.2013 

Max Direktor, Stadtarchivar in Schrobenhausen, gab uns Einblicke über Forschungsmöglichkeiten in Stadt- und Gemeindearchiven.
Sterbebilder wurden von Elisabeth Weilnböck und Anna Probst eingescannt.

Fr. 15.11.2013 

Barbara Rödig und Bernhard Rödig berichteten über ihre eigene Familienforschung:
„Was wir alles entdeckten bei unserer Familienforschung“.
Sterbebilder wurden von Anna Probst eingescannt. 

 

 

2012

Fr. 13.01.2012

Der Gedanken- und Informationsaustausch stand bei diesem Treffen im Mittelpunkt. Es bestand dabei auch die Gelegenheit, Auskünfte über Familienforschung zu erhalten.

Fr. 02.03.2012

Peter Tremmel: Vortrag über den Rußlandfeldzug 1812. Damals mussten sich 30.000 Bayern Napoleons Armee anschließen. Von ihnen kamen nur 3.000 zurück. Der Rest fiel den Kämpfen, den Seuchen und der Kälte zum Opfer.

Fr. 04.05.2012

Buchvorstellung von Josef Ilg: "Berg im Gau". In jahrelanger Arbeit trug er Informationen über die Gemeinde Berg im Gau zusammen.

Fr. 06.07.2012

Alexander Zöschinger: Münchner Friedhöfe sind nicht nur kulturhistorisch interessant, sondern auch eine wahre Fundquelle für Informationen, was die Familienforschung betrifft.

Fr. 31.08.2012 -
So. 02.09.2012

Beim Genealogentag in Augsburg war der Stammtisch der Familien- und Heimatforscher Schrobenhausener Land durch Anna und Heinrich Probst, Johanna Hauck, Josef Ilg und Josef Huber vertreten. Von unserem Stammtisch fanden sich 15 Mitglieder als Besucher ein.

Fr. 07.09.2012

Dr. Heribert Reitmeier berichtete in seinem Vortrag über Primärquellen.

Fr. 09.11.2012

Manfred Wegele,Vorsitzender des Landesvereins für Familienkunde in Bayern, berichtete von oft nicht bekannten Abkürzungen, auf die man in alten Dokumenten immer wieder stößt.

2011

Fr. 07.01.2011

Jahresrückblick mit Fotos vom 10-jährigen Jubiläum der Familien- und Heimatforscher Schrobenhausener Land von Anton Ostermair.
Ingrid Friedl zeigte zusätzlich einen Film vom Treffen.

Fr. 04.03.2011

Sabine Scheller, Schriftführerin beim Landesverein für Familienkunde, informierte über Forschungsmöglichkeiten im Internet.

Fr. 06.05.2011

Vortrag von Bernhard Rödig über „Das geheimnisumwitterte Paraxolwerk in der Hagenau“, das während des 2. Weltkrieges Pentaerythrit, ein Sprengstoffvorprodukt, herstellte und das in der Bevölkerung zu allerlei Gerüchten Anlass gab.

Sa. 04.05.2011

„10. Großer Schwäbischer Forscherstammtisch“ in Donauwörth im „Hotel zu den drei Kronen“. Einladung durch den Stammbaumtisch Nordschwaben

Fr. 01.07.2011

Dr. Heribert Reitmeier mit seinen Vorträgen über bereits online gestellten kirchlichen Matrikel der Diözesanarchive und Zufallsfunde, die bei der Durchsicht von Briefprotokollen gerne übersehen werden.

Fr. 02.09.2011

Gedanken- und Informationsaustausch.

Fr. 11.09.2011

Diesmal konnten die Teilnehmer erstmals ihre überzählige Literatur zur Familien- und Heimatgeschichtsforschung mitbringen und vor dem geselligen Treffen zum Tausch oder zum Verkauf anbieten.

2010

Fr. 08.01.2010

Vortrag von Willibald Schmid aus Scheyern: „Aufbereitung von Forschungsdaten im PC“.

Fr. 15.03.2010

Max Direktor, Stadtarchivar in Schrobenhausen, referierte zum Thema „Benutzung von Gemeindearchiven im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen“.
Im Anschluss informierte Hanno Trurnit, Vorsitzender der Bezirksgruppe Oberbayern des Bayerischen Landesvereins für Familienkunde e.V. über das „Bayern-Register“.

Fr. 07.05.2010

Georg Paulus informierte über die Internetangebote „Mailingliste BAVARIA-L“ und das „Genealogie-Forum Bayern“.
Wendelin Huber stellte neue Recherche-Möglichkeiten im Internet vor.

Sa. 26.06.2010

„9. Großer Schwäbischer Forscherstammtisch“ in Augsburg

Fr. 09.07.2010

Fragestunde - Rund um das Thema „Familienforschung“ mit Dr. Heribert Reitmeier

Fr. 03.09.2010

Vorbereitungen für das besondere Jubiläum am nachfolgenden Sonntag.

So. 05.09.2010

Festveranstaltung zum 10jährigen Bestehen der „Familien- und Heimatforscher Schrobenhausener Land“.
Bernhard Rödig
begrüßte die Gäste, Manfred Wegele, Vorsitzender des Landesvereins für Familienkunde in Bayern, trug Grundsätzliches über das Thema Familienforschung vor und Wendelin Huber sprach über „Ahnenforschung mein Hobby, vom Anfänger zum Chronisten“.
Anschließend fand eine Informationsausstellung in der Stadthalle in Schrobenhausen statt.

Fr. 12.11.2010

Roland Finkenzeller sprach zum Thema „Archivierte Personenstandsregister in der Praxis gemäß des neuen Personenstandsrechts vom 01.01.2009 aus dem Stadtarchiv Neuburg an der Donau, Register der ehemaligen Gemeinde Bruck“.
Anschließend Meinungsaustausch

2009

Sa. 17.01.2009

Buchvorstellung von Anna Probst: „Chronik von Autenzell und Rettenbach“

Sa. 14.03.2009

Familienforscher halfen Neulingen mit Gedanken- und Informationsaustausch.

Sa. 04.04.2009

„8. Großer Schwäbischer Forscherstammtisch“ in Dornbirn mit großer Ausstellung in Dornbirn auf der Frühjahrsmesse

Sa. 02.05.2009

Forscherstammtisch mit Gedanken- und Informationsaustausch

Sa. 04.07.2009

Fragestunde mit Dr. Heribert Reitmeier, München, anschließend Vorstellung der neuesten Version des von ihm entwickelten Genealogie-Programms AHNIX 5.0

Fr. 18.09.2009

Heimatforscher trafen sich zum Austausch. Thema: „Auf der Suche nach den Ahnen“

Sa. 17.10.2009

Die Führung über den alten Friedhof in Schrobenhausen mit Kreisheimatpfleger Bernhard Rödig

Sa. 14.11.2009

Wendelin Huber referierte zum Thema: „Fragen und Antworten rund ums Wappen“.

2008

Sa. 19.01.2008

Buchvorstellung von Roland Finkenzeller aus Zell bei Neuburg an der Donau:
„Die Häuserchronik von Zell mit integriertem Ortsfamilienbuch“

Sa. 01.03.2008

Forscherstammtisch mit regem Erfahrungs- und Informationsaustausch

Sa. 26.04.2008

„7. Großer Schwäbischer Forscherstammtisch“ in Augsburg

Sa. 03.05.2008

Vortrag von Beate Jäger aus Pfarrkirchen: „Entstehung des bayerischen Kataster“

Sa. 05.07.2008

Genealogen trafen sich zum Erfahrungs- und Informationsaustausch.

Sa. 13.09.2008

Dr. Heribert Reitmeier aus München referierte zum Thema „Historische Begriffe“.

Sa. 15.11.2008

Buchvorstellung von Wendelin Huber aus Ingolstadt: „Chronik von Klingsmoos“

 

2007

Sa. 20.01.2007

Familienforscher trafen sich zum Erfahrungs- und Informationsaustausch

Sa. 03.03.2007

Vortrag von Georg Paulus aus Hohenwart: „Briefprotokolle, wie finde ich sie und welche Informationen kann ich erwarten?“

Sa. 28.04.2007

„6. Großer Schwäbischer Forscherstammtisch“ in Leutkirch

Sa. 05.05.2007

Gemeinsam Familien erforschen mit Erfahrungs- und Informationsaustausch

Sa. 30.06.2007

Dr. Heribert Reitmeier aus München referierte zum Thema „Finden, lesen, interpretieren, verstehen“ sowie über Probleme und Fallstricke bei der genealogischen Forschung.

Sa. 08.09.2007

Den Vorfahren auf der Spur mit Gedanken- und Informationsaustausch

Sa. 10.11.2007

Beate Jäger aus Pfarrkirchen referierte zum Thema „Pfarrer Josef Hildebrandt und seine Stammtafeln“.

 

2006

Sa. 21.01.2006

Familienforscher trafen sich zum Erfahrungs- und Informationsaustausch

Sa. 04.03.2006

Dr. Manfred Veit aus Neuburg referierte zum Thema „Entstehung und Veränderung von Hausnamen“ und erläuterte, was der Haus- und Hofname alles aussagt.

Sa. 22.04.2006

„5. Großer Schwäbischer Forscherstammtisch“ in Augsburg

Sa. 06.05.2006

Familienforscherstammtisch mit Erfahrungs- und Informationsaustausch

Sa. 01.07.2006

Übung im Lesen alter Schriften mit Dr. Heribert Reitmeier aus München

Sa. 02.09.2006

Georg Paulus referierte zum Thema „GenWiki Online-Lexikon und Datenbanken für den Familienforscher“.

Sa. 11.11.2006

Kreisheimatpfleger Bernhard Rödig hielt einen Vortrag zum Thema „Sterbebilder“.

 

2005

Sa. 15.01.2005

Josef Huber referierte zum Thema „Alberzeller Häuserchronik“.

Sa. 26.02.2005

Familienforscher boten Hilfestellung mit Erfahrungs- und Informationsaustausch.

Sa. 23.04.2005

„4. Großer Schwäbischer Forscherstammtisch“ in Schrobenhausen.
Zusammenkunft mit den Stammtischen Ostallgäu, Kempten, Leutkirch, Eisenbahn – Genealogen und Mitgliedern des BLF und IGAL.
Interessante Schrobenhausener Stadtführung mit Barbara Rödig.

Sa. 25.06.2005

Übung im Lesen alter Schriften mit Dr. Heribert Reitmeier anhand eines Über-gabevertrags aus der Zeit um 1800.

Sa. 03.09.2005

Vortrag von Alexander Zöschinger aus Gersthofen „Münchner Friedhöfe als genealogische Quellen“.

Sa. 12.11.2005

Josef Huber aus Augsburg referierte zum Thema „ Entstehung von Familiennamen“.

 

2004

Sa. 03.01.2004

Vortrag von Josef Ilg: „Die Entwicklung der Hausnummern am Beispiel von Berg im Gau“. Anschließend Vorstellung des neu erschienenen „Wörterbuch zur Familien- und Heimat-forschung in Bayern und Österreich“ von Reinhard Riepl.

Sa. 06.03.2004

Interessenten konnten Experten um Rat fragen, Erfahrungs- und Informationsaustausch.

Sa. 24.04.2004

„3. Großer Schwäbischer Forscherstammtisch“ in Augsburg.

Sa. 08.05.2004

Peter Tremmel referierte zum Thema „Ein Ort mit drei Namen - Zur Entstehung des Weilers Tremmel bei Adelzhausen“.

Sa. 19.06.2004

Übung im Lesen alter Schriften mit Dr. Heribert Reitmeier und anschließend reger Erfahrungsaustausch.

Sa. 04.09.2004

Vortrag von Georg Paulus: „Der Ahnenpass - Politische und gesetzliche Grundlagen des Abstammungsnachweises zur NS-Zeit und seine Bedeutung für die Familienforschung“. Anschließend allgemeiner Erfahrungsaustausch

Sa. 06.11.2004

Andreas Weinzierl referierte zum Thema „BAVARIA-Liste, die zentrale genealogische Mailingliste für Altbayern und Schwaben“ und gab Hinweise für die Nutzer.

 

2003

Sa. 04.01.2003

Josef Ilg referierte zum Thema „Hofgeschichte anhand von Kataster und Abgabenver-zeichnissen“ und „zur Entstehung des bayerischen Katasters, seiner Fortschreibung und deren Bedeutung für die Familien- und Hofgeschichte“, veranschaulicht am Beispiel des Anwesens Berg im Gau Nr.7.

Sa. 01.03.2003

Übung im Lesen alter Schriften mit Georg Paulus anhand von Kirchenbucheinträgen des 17. bis 19. Jahrhunderts, danach allgemeiner Erfahrungsaustausch.

Sa. 03.05.2003

Übung im Lesen alter Schriften mit Georg Paulus anhand einer Quittung aus dem Jahre 1654 und reger Erfahrungsaustausch.

Sa. 17.05.2003

„2. Großer Schwäbischer Forscherstammtisch“ in Kempten.

Sa. 05.07.2003

Übung im Lesen alter Schriften mit Anton Mayr und danach allgemeine Diskussion

Sa. 06.09.2003

Vortrag von Kreisheimatpfleger Bernhard Rödig: „Ein Bomberabsturz im Schroben-hausener Raum am Ende des 2. Weltkrieges“. Anschließend allgemeiner Erfahrungs-austausch.

Sa. 08.11.2003

Übung im Lesen alter Schriften mit Dr. Heribert Reitmeier und anschließend rege Diskussion.

 

2002

Sa. 12.01.2002

Vortrag von Georg Paulus: „Die Familienforschung und das Internet“ und anschließend rege Diskussion.

Sa. 09.03.2002

Peter Tremmel referierte zum Thema: „Entstehung und Deutung von Familiennamen“. Anschließend allgemeiner Informationsaustausch.

Do. 14.03.2002

Exkursion nach München: Führung durch die Bayerische Staatsbibliothek mit Dr. Ralph Habersack.

Sa. 16.03.2002

Exkursion nach Inchenhofen: Führung durch das Wallfahrtsmuseum Inchenhofen unter Monsignore German Fischer.

Sa. 04.05.2002

Familien- und Heimatforscher trafen sich zur Diskussion, wie man Schritt für Schritt in der Ahnenforschung weiter kommt.

Fr. 31.05.2002

Exkursion nach München: Führung durch das Staatsarchiv München mit Dr. Heribert Reitmeier, Führung durch das Erzbischöfliche Archiv München.

Sa. 11.05.2002

„1. Großer Schwäbischer Forscherstammtisch“ in Augsburg. Besuch der Ausstellung zum 80-jährigen Vereinsjubiläum des Bayerischen Landesvereins für Familienkunde e. V. der Bezirksgruppe Schwaben im Zeughaus

Sa. 20.07.2002

Familien- und Heimatforscher sprachen über ihr Lieblingsthema, zusätzlich Erfahrungsaustausch

Sa. 14.09.2002

Kurzvorträge von Georg Paulus über die „Ahnen-Arithmetik“ und über „Verhältnis von Vorfahren- und Bevölkerungszahl“. Anschließend rege Diskussion.

Sa. 09.11.2002

Leseübung mit Dr. Heribert Reitmeier anhand eines Austragsbriefs aus Geisenfeld von 1779, danach Informationsaustausch.

 

2001

Sa. 13.01.2001

Hilfestellung für Anfänger und allgemeiner Erfahrungsaustausch im Gasthaus Bauernbräu in Schrobenhausen.

Sa. 03.03.2001

Georg Paulus referierte zum Thema „Familienforschung - Eine Einführung für Anfänger und zur Auffrischung für Fortgeschrittene“, Teil I. Allgemeiner Informations- und Erfahrungsaustausch.

Sa. 05.05.2001

Georg Paulus referierte zum Thema „Familienforschung - Eine Einführung für Anfänger und zur Auffrischung für Fortgeschrittene“, Teil II. Anschließend rege Diskussion.

Fr. 15.06.2001

Exkursion nach München: Führung durch das Staatsarchiv München mit Dr. Heribert Reitmeier, Führung durch das Erzbischöfliche Archiv München.

Sa. 07.07.2001

Exkursion mit Kreisheimatpfleger Bernhard Rödig und Barbara Rödig durch das Zeiselmair-Haus in Schrobenhausen.

Sa. 14.07.2001

Forscher-Stammtisch in Lampertshofen mit Erfahrungs- und Informationsaustausch.

Di. 17.07.2001

Externer Vortrag in Ingolstadt von Norman D. Nichol: „Wie finde ich meine in die USA ausgewanderten Verwandten?“. Vorstellung des neu eingerichteten Forschungszentrums der „Mormonen“ in Ingolstadt.

Sa. 08.09.2001

Übung im Lesen lateinischer Kirchenbucheinträge mit Anton Mayr aus Maisach und reger Erfahrungsaustausch.

Sa. 03.11.2001

Leseübung mit Dr. Heribert Reitmeier aus München anhand von Übergabeprotokollen aus dem 18. Jahrhundert, danach allgemeiner Erfahrungsaustausch.

 

2000

Sa. 23.09.2000

Die Heimatkundler Josef Ilg, Anna Probst und Josef Huber gründeten den Stammtisch zur Familienforschung.

Sa. 18.11.2000

Auf der Suche nach den Ahnen. Gerald Huber vom Bayrischen Rundfunk interviewte die Familienforscher über Sinn und Zweck ihrer Arbeiten. Hilfestellung für Anfänger und allgemeiner Informationsaustausch